Legierter Sondereinsatzstahl

W.NR.: 1.7149

Legierter Sondereinsatzstahl

Chargenanalyse nach der Norm EN 10277-4

  C % Si % Mn % P % S % Cr %
VON 0,17 1,10 0,020 1,00
BIS 0,22 0,40 1,40 0,025 0,040 1,30

 

nach der Norm EN 10277-4

Dicke mm weichgeglüht* + geschält poliert
(+A +SH )
weichgeglüht* + kaltgezogen
( +A+C )
Härte HB max Härte HB max
≥5≤10 270
>10≤16 260
>16≤40 217 255
>40≤63 217 250
>63≤100 217 250

*  Lieferzustand: nach der Maximalhärtevorschrift der Erweichungsbehandlung unterzogen

Schweißbarkeit:
Es handelt sich um einen MnCr-legierten Stahl, der sich durch die Leichtigkeit zur Warmbearbeitung und zur Schweißbarkeit kennzeichnet.

Härtbarkeit:
Er besitzt eine niedrige Härtbarkeit und daher kann er bis zu Dicken von ca. 40 mm gute Kerneigenschaften aufweisen.

Anmerkungen:

ÜBEREINSTIMMUNG MIT ANDEREN NORMEN (zur Info):

 

UNI 7846 EN 10084   DIN 17210 ISO 683-11 AFNOR 35-551
20MnCr5 20MnCrS5  20MnCrS5  20MnCrS5  20MC5

20MnCrS5.pdf